Anmelden
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 90
  • Index
  • » Benutzer
  • »
  • » Profil

Beiträge

Beiträge

03-Sep-2014 15:50:21
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Wer von euch hat schon erkältete Esel gehabt und vielleicht sogar mit Fieber? Wie seid ihr da vorgegangen?

06-Aug-2014 08:11:39
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo zusammen!
Ich brauche mal Eure Hilfe. Müsste wissen wie ich den Wert eines Esels bestimmen kann für eine Versicherung. Keine Liebhaberpreise oder so, sondern nur den Anschafftungswert. Geht das nach Alter, Stockmass usw.?

Grüsse und danke

23-Jun-2014 12:30:04
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Bei harten Übergängen von warm nach kalt reagieren unsere Esel meist so, dass sie sich nur in den Stall zurückziehen und dort stehen bleiben. Änlich ist es auch dann, wenn sie vom Regen sehr nass sind. Wir tun unsere Tiere eigentlich nicht scheren, nur wenn es Hautprobleme gibt. Bürsten und striegeln mit dem Striegel aus Solingen.
Was mich immer wieder erstaunt ist, wie winterfest die Esel sind. Das Fell wächst schnell nach, wenn es kalt wird am Jahresende. Wenn es dann trocken und kalt ist, dann zieht es die Tiere aus dem Stall und sie können es nicht erwarten, bis sie wieder im angrenzenden Wald in Freiheit sich so richtig austoben können. Es gibt ja Esel, welche über den Winter nur im Stall sind. Das hätten unsere Tiere nicht gerne. Wenn Kälte, Nässe und dann noch Wind kommt, dann zieht es jeden Esel in den Stall denke ich.

19-Jun-2014 11:12:40
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo Toni,
vielen Dank für diesen Hinweis. Diesen Film in einer etwas kürzeren Fassung gibt es jetzt auf unserer Seite:

http://www.eselfreunde.ch/index.php/vid … l-der-esel

06-Jun-2014 11:00:12
Sendung auf Sender Phoenix
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo zusammen!

Dieser Film ist nun auch in unserer Videothek zu finden:

http://www.eselfreunde.ch/index.php/vid … -esel-doku

28-Mai-2014 19:48:45
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Wir haben einen Esel, die Pippi, die macht beim Fressen manchmal sehr komische geräusche, fast wie ein Quitschen oder eben vielleicht Husten. Meist im Winter. Bei den anderen ist mir das noch nie aufgefallen.

12-Mai-2014 07:19:21
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

Wegen diesen Aussagen habe ich diese Webseite hier gepostet:

"dass heißt Sie haben immer Heu auf Disposition, bekommen häufig Zusatzportionen Getreide und kommen auf fette Weiden mit frischem, grünen Weidegras! Also alles Dinge, die in Fachbüchern als unbedingt zu vermeiden stehen."

"Darum geht es im Wichtigsten; unsere Esel als Individuen auch in diesem wesentlichen Teil Ihres Lebens, dem Fressen zu sehen und nicht „blind“ Fütterungsanleitungen zu folgen, seien Sie in Büchern gedruckt, oder hier geschrieben!"

Denn man hört immer nur: "Esel dürfen nicht  länger als ca 30 Minuten auf die Weide, oder wenige Stunden"

http://www.poitou-esel.de/index.php?id=42

23-Apr-2014 11:08:07
Kann mir jemand einen Lieferanten angeben, bei dem ich sinnvolle Packtaschen kaufen kann? (Sowohl...
Kategorie: Esel
05-Apr-2014 10:20:29
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Wir haben zwei Wallache die immer gerne zusammen spielen oder eben kämpfen. Dazu bäumen sich die Tiere (130 Stckmass) gegeneinander auf und das sieht sehr interessant aus. Es sieht keineswegs bösartig oder aggressiv aus. Kennt jemand soetwas auch?

28-Mär-2014 21:30:19
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Leute, habt ihr auch schon mal das Gefühl gehabt, dass es ein Esel auf euch abgesehen hat und dieser recht sauer ist. Ich hatte mal ein Erlebnis, da haben wir die Esel über Nacht auf die Weide getan und die Umstände waren für alle etwas neu. Auch das Futter wurde anders gehandhabt. Da ging ich auf die Weide und ein Esel nahm Anlauf, so wie sie es eben machen, wenn sie mit den Hinterbeinen treten, und ich bekam einen richtigen Schlag in die Bauchgegend. Das tat richtig weh, aber ich hatte auch Glück. Ich hatte sofort das Gefühl, dass der Esel mir etwas sagen wollte mit dieser Handlung. Auch sah es nicht so aus, als wenn ich versehendlich getroffen wurde. Unsere Esel sind alle sehr gutmütig, aber das hatte ich noch nicht erlebt.

13-Mär-2014 15:46:39
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Dolores, Du hast immer das letzte Wort -- das ist doch schön, oder? Nein, Spass bei Seite. Unser Forum ist im deutschsprachigen Raum noch nicht so bekannt, das liegt letztlich natürlich auch daran, wenn in Mundart geschrieben wird. Ich finde, Du hast hier schon sehr viel nützliches geschrieben und wenn es dann letztlich in Hochdeutsch ist, dann werden es viel mehr Leute finden, sicher! Ausserdem gibt es vielleicht auch viele Leser die nicht schreiben wollen. Ich verstehe das Forum wie auch viele Foren von anderen Themen als grosses Nachschlagewerk, sogar noch in einigen Jahren. Wenn jemand z. B. "Stalleinstreu Esel" bei google.de eingibt, dann kommt er auf diese Seite.

Grüsse

01-Feb-2014 21:18:23
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Dolores, mein Beileid!

17-Dez-2013 18:29:49
Kategorie: Esel
Forum: Winter

Esekimo-Esel finde ich gut. Nein ehrlich, unsere 8 Esel in der Herde halten sich über den Tag meist draussen auf, auch an Tagen, an denen es nicht so warm ist. Morgens warten alle immer in Reih und Glied auf das Frühstück. Bei Regen und kaltem Sturm suchen sie den Unterstand auf. Wie es in der Nacht aussieht, weiss ich nicht genau. Ach übrigens: bald wollen wir mal eine Wanderung bei Vollmond über die Felder machen. Heute ist Vollmond. Im Januar haben wir das mal vor. Muss sehr speziell sein.

11-Dez-2013 19:12:03
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Steht irgendwo geschrieben, dass Esel in einer Box untergebracht werden müssen, und das einzeln. Wie sieht es aus mit einem Freilaufstall? Oder mit einem geschützten Unterstand in angemessener Grösse.
Was passiert, wenn genügend Boxen vorhanden sind, diese aber immer offen sind und sich die Esel in den Boxen treffen können und dafür in bestimmte Boxen garnicht gehen? Gibt es dafür bestimmte Regeln. Wenn es sehr kalt ist, dann ist es für alle Esel von Vorteil, wenn sie sich in den wärmeren Boxen treffen und gegenseitig wärmen, so wie bei den Schafen. Das sind für mich alles sehr interessante Fragen.

09-Dez-2013 19:34:27
Kategorie: Esel
Forum: Winter

Haben wir hier im Berner Oberland ein Glück mit dem Winterwetter bis jetzt. Nachts so ca. 5 Grad unter Null und am Tag leicht über Null. Sonnenschein und Blauen Himmel, schneebedeckte Felder und Trockene Luft. Einmal durch den hohen Schnee laufen mit den Eseln bedeutet einmal Hufen putzen automatisch. Das Winterfell spriesst hervor und sieht aus wie neu. :B:  Keine lästigen Fiecher an de Augen und am Fell. Die Hufen sehen im Winterhalbjahr meist viel besser aus als im Frühling, Sommer und Herbst. Und das, obwohl es das Gegenteil des Klimas in der Wüste ist. Die Esel machen auch den Eindruck, als fühlten sie sich sehr wohl bei diesem Wetter. Heute dachte ich, solch ein Wetter könnte man das ganze Jahr über brauchen. Habe mal gehört, dass einige Eselhalter ihre Esel im Winter nur im Stall lassen, weil es zu kalt sei. Also unsere lieben es, sich im Schnee zu wälzen und zu galoppieren. OK, es gibt Temperaturen, so ab minus 20 Grad, da sollen die Esel schon einen schützenden Unterstand haben.

11-Nov-2013 19:18:06
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Eben drum, höchste Zeit, dass diese Texte von noch mehr Leuten gelesen werden, oder?! Ein Buch? Gibt es eigentlich ein Buch mit solchem Inhalt? Man könnte noch viel machen. Dieser Beitrag ist übrigens schon der 330ste im Forum Diverses/ Anekdoten mit unseren Langohren. Ich denke ein Taschenbuch wäre gefüllt!

11-Nov-2013 09:10:27
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Dolores, ich finde es lustig wie Du das hier beschrieben hast, nur das. Klingt wie eine Kulumne.

07-Nov-2013 08:34:14
Kategorie: Esel
Forum: Sommer

Schweizer Qualität? was meinst Du damit genau?

06-Nov-2013 20:49:50
Kategorie: Esel
Forum: Sommer

Jetzt habe ich diesen Striegel aus Solingen selber ausprobieren können bei unseren beiden Poitou-Eseln. Und ich muss sagen, ich bin sehr begeistert. Der ist sein Geld ( 59.- SFr.) allemal wert. Ein grosses Lob nach Solingen. - Gebe ja zu, dass unsere Poitous stellenweise verklebtes Fell hatten, Dicke Rasterlocken usw. Aber die sind jetzt alle weg. Mit dem herausgestriegelten Fell hätte ich ein grosse Kissen stopfen könenn. - Habe bemerkt, dass die Technik, wie man striegelt, sehr wichtig ist. Immer nur ein kurzes Stück striegeln, 1 cm oder so und das immer Ansatzweise, nach einer halben Stunde war der Esel frei von verklebten Zotteln. Auch für die Pflege des Fells nach dem Winter ist dieses Werkzeug glaube ich Gold wert. - Einige meinten, wann die Poitous denn endlich mal geschert werden - alles nicht nötig. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, obwohl ich schon länger von diesem Gerät gehört habe. Hier kann man es bestellen: http://www.eselfreunde.ch/index.php?opt … ask=viewad
http://www.eselfreunde.ch/images/kleinanzeigen/U126/striegel.jpg

06-Nov-2013 20:36:01
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Dolores, das wäre doch ein schönes Thema für eine Kolumne in der nächsten Eselpost? Hier ist es ja jetzt auch schon veröffentlicht worden. Finde ich sehr lustig.
Grüsse

16-Sep-2013 18:18:34
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Das ist ja sehr interessant. Der Tierarzt sagt natürlich man muss genau jedes Jahr die Impfung wiederholen damit man nicht wieder völlig neu anfangen muss. Nachbarn von mir impfen z. B. überhaupt nicht, weil sie auch nie mit den Tieren wegfahren zu Veranstaltungen mit anderen Tieren oder so. Keine Kombipräparate, das höre ich aber zum ersten mal. Was sollte man den wirklich tun?
Mein Tierarzt hat z. B. im Abstand von einem Jahr Wiederholungsimpfungen verschiedener Hersteller verwendet. Wie geht das? Er sagt, die Inhaltsstoffe sind gleich. - Ja, Impfen ist ein grosses Thema mit vielen Meinungen. Hoffentlich kommen hier noch einige dazu!

15-Sep-2013 19:08:54
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Im Moment haben wir eine Baustelle auf unserem Esel-Areal. Ein Bagger hat einen Graben ausgehoben für eine neue Drainage. Über diesen Graben haben wir ein breites Brett gelegt, damit die Esel von der Weide über die Beschäftigungswege wieder zurück zum Fressstand laufen können. Miranda die älteste macht das ohne Probleme. Auch in einen Transporter steigt sie immer sofort ein. Balu und Pippi warten ca. 20 bis 30 Minuten. Danach laufen beide nacheinander gezielt über die Brücke. Den anderen ist sie noch nicht geheuer. Sie warten, schnuppern und hören - 10 cm vor und dann wieder lange stehen bleiben. Wie es weiter geht - keine Ahnung. Es wird spannend.

15-Sep-2013 18:28:13
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

Mich würde interessieren was viele Eselhalter von diesem Thema halten:

http://www.poitou-esel.de/index.php?id=42

12-Sep-2013 21:21:23
Kategorie: Esel
Forum: Hufpflege

Vielen Dank für Deine Ausführungen, Cornelia. Das Buch kenne ich. Mit Fehlstellungen haben wir hier zum Glück auch nicht zu kämpfen. Man hört ja so viel über dieses Thema auch ausserhalb der Literatur. Darum habe ich hier mal die Frage gestellt.

12-Sep-2013 21:17:20
Wer hat einen Vorschag?
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Liebe Eselfreunde, hat jemand einen Vorschlag, wie man Esel auf Befehl schreien lassen kann? Das Wort "schreien" darf natürlich auch durch ein anderes ersetzt werden wie z. B. "brüllen" oder "wiehern" oder "iahen". Gibt es eigentlich ein einzig richtiges Wort dafür? Dann bitte hier posten.
Nochmal zurück zur Frage: Wie könnte man Esel auf Befehl schreien lassen? - Naa, erfahrene Eselhalter vor!!

12-Sep-2013 20:49:04
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Das ist bei unseren Eseln ein wenig anders, auf jeden Fall bei einigen. Nicht alle Esel reagieren gleich. Da gibt es grosse Unterschiede wie ich immer wieder feststellen muss. Die Charaktäre machen da viel aus. Einige Esel würden die ganze Herde alleine lassen nur um das Kurzfutter zu fressen, andere dagegen nicht. Es gibt Esel, welche es vorziehen mit der ganzen Familie am Tisch (Fressstand) das Abendessen einzunehmen. Auch gibt es Esel, welche man auf einer Weide uneingezäunt weiden lassen kann, dagegen andere man erst raffiniert einfangen muss.

12-Sep-2013 19:27:41
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Ein Esel von unseren ist immer ganz besonders darauf bedacht wo die anderen Esel gerade sind. Er hat es überhaupt nicht gerne, wenn er das Kraftfutter alleine in einer Box fressen soll, ohne die anderen zu sehen. Ja, er versucht sogar zunächst das Kraftfutter zu verweigern.

10-Sep-2013 21:44:58
Kategorie: Esel
Forum: Hufpflege

Mich würde interessieren, was für Erfahrungen ihr mit Hufschmieden und Hufpflegern gemacht habt. Worauf sollte man besonders achten. Gibt es Tipps bezüglich Arbeitsweise und Preis? Die Hufstellungen sind ja bei vielen Tieren äusserst verschieden, anders als in den Fachbüchern beschrieben. Der Winkel weicht manchmal stark ab in beide Richtungen, da es ja auf die Hufstellung ankommt. Wie kann ein Bock- bzw. Schnabelhuf gut korrigiert werden?

10-Sep-2013 21:38:02
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Ja, dem Esel geht es jetzt besser, nach über 3 Wochen. Aber ich will noch nicht den Tag vor dem Abend loben.
Kennt irgendjemand folgendes Symptom: der Esel hebt immer wieder abwechselnd beide Hinterbeine, aber nur wenig. Meistens beim Fressen. Man kennt es ja, wenn eine Bräme am Bauch sitzt und der Esel es merkt und diese wegscheuchen will. So hoch wie da hebt der Esel die beiden Beine nicht, ungefähr nur halb so hoch und langsamer. Man könne meinen, er will etwas entlasten. Aber laufen tut er ganz normal, der Hufschmied war gerade da und alles ist i. O.

10-Sep-2013 21:31:23
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Ich werde Dir auch die Daumen drücken, leider kann ich nicht vorbeikommen. Ein anderes Mal machen wir das bestimmt wieder. Vielleicht ist ja auch jemand da, der anständige Fotos von Deinem Event machen kann. Die könnte man dann auf die Webseite laden. Alle Deine Esel zum anschauen.

31-Aug-2013 20:59:01
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Ja, das war wirklich eine einmalige Sache da in Burgdorf. Über eine volle Stunde an tausenden Leuten vorbeizulaufen mit ständigem Applaus. Es hat mir sehr gefallen mit Euch SIGEF-Leuten. Gerne ein anderes Mal wieder. Aber es war auch sehr anstrengend. Der Ballenberg wird dagegen wohl ein Picknick sein? Auf den freue ich mich auch schon. Auch meine Helfer sind an ihre Grenzen gestossen und das ist auch gut so, aber sie haben sich tapfer geschlagen. Um 23.00 Uhr war ich dann in meiner Wohnung. - Wie viele andere Leute und Tiere bei dem Umzug auch noch mitgemacht haben sah ich erst in der Zeitung und im Fernsehen. Ich bin auch sehr stolz auf unsere Esel wie cool die das alles mitgemacht haben. Abends, als es draussen fast dunkel war und wir lecker bei Gisela gespeisst hatten, mussten wir die vier Esel noch von der Weide holen bzw. jagen und in den Transporter laden. Alle stiegen sofort ein ausser Morena, sie ist dann immer auf Geschleck aus, sonst steigt sie grundsätzlich nicht ein. Gerne denke ich an diesen Umzug mit Euch zurück und es kommt mir in der Erinnerung fast noch schöner vor als in Wirklichkeit.

17-Aug-2013 20:59:03
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo Leute, ich muss euch jetzt auch mal was erzählen, was wir in den letzten Tagen mit unserem Pepito erlebt haben. Er ist dreijährig und etwas schmächtig. Die Tierärztin kam diese Woche bei unseren Eseln vorbei wegen der jährlichen Impfung. Soweit sogut. ca. 30 Minuten nach der Impfung legte sich aufeinmal der Esel Pepito einfach auf den Boden vor dem Fressstand. Das hat er noch nie getan in dieser Situation. Wir waren sehr verwundert, dachten uns aber noch nichts dabei und stellten keinen Zusammenhang zur Impfung her. Als wir wenig später alle Esel auf die Weide bringen wollten, liess er sich nur schwer bewegen. Er schwankte etwas beim Laufen. Am nächsten Tag wollte er nicht mehr aufstehen von der Weide. Auch das Futter bewegte ihn nicht, welches ein paar Schritte neben ihm lag. Trotzdem war er immer noch sehr wach für Geräusche in seiner Umgebung. Mal lag er völlig ab und mal lag er aber der Kopf war aufrecht und schaute interessiert in die Gegend. Am Abend half ich ihm beim Aufstehen. Wir machten einen Spaziergang, er konnte dabei abmisten und interessierte sich für Futter auf anderen Weiden. Sein Gang war immer noch etwas schwer. Am nächsten Morgen lag er wieder am Boden. Heute kam wieder die Tierärztin am Morgen, wegen ihm. Genau in dem Moment, als diese vorfuhr stand er auf und fing an zu weiden, als wenn nichts gewesen wäre. Bei ein paar Laufübungen legte er sich dann leider aufeinmal wieder mitten auf die leicht befahrene Strasse, sodass einige Autos warte mussten. Mit Müh und Not konnte ich ihn zurück in den Stall bringen. Dort blieb er jetzt 2 Tage in einer Einzelbox, nur liegend. Er frass nur, wenn ich das Heu oder Kraftfutter direkt vor ihn legte, aber dann auch alles. Heute half ich ihm wieder aufzustehen, dann ging er wie gewohnt zum Futterstand zu den anderen und frass mit ihnen. Auch folgte er ihnen auf die Weide wie gewohnt.
Ich frage mich, ob es einen Zusammenhang mit der Impfung haben könnte. Ist vielleicht das Imunsystem durcheinandergebracht oder geschwächt worden? Dieses Impfprodukt hat Pepito vor 2 Jahren schon einmal gehabt. Hat jemand von Euch schon mal soetwas ähnliches erlebt? Eine Kolik konnten wir und die Tierärztin ausschliessen. Auch die Hufen und Gelenke untersuchten wir gründlich. Ich bin gespannt, wie es morgen früh aussieht.

26-Jun-2013 22:07:52
Zuckerartiger Belag im Fell und auf der Haut
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Genau. Habe vom Tierarzt ein Mittel bekommen, mit dem geht es jetzt glaube ich weg. Ein anderer Esel hatte das gleiche, bei dem habe ich es mit Lussolin wegbekommen.

18-Jun-2013 21:39:17
Zuckerartiger Belag im Fell und auf der Haut
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Hat jemand auch schon mal so einen Befall auf der Haut des Esels gehabt, welcher sich anfühlt wie z. B. Zucker und der auch im Fell sitzt. Der Esel scheuert dann so lange, bis das Fell weg ist. Den Belag kann man auch vorsichtig entfernen. Er scheint wie aus der Haut zu kommen.

11-Jun-2013 08:48:15
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

OK, habe ich mal wieder etwas nicht mitbekommen. Ich sollte vielleicht langsam mal anfangen nach 18 Jahren Mundart zu sprechen. - Ach nein das lasse ich lieber.
Mir fallen aber auch einige Worte ein in Mundart, welche auf Hochdeutsch - naja, welche man in Deutschland besser nicht sagt. - Die verrate ich aber nicht!
- Bleiben wir doch mal bei den Eseln! Tschüss!

10-Jun-2013 13:10:21
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

"Tambo", das klingt doch recht nett. Fast wie "Rambo" oder so. Oder erinnert dich das zu sehr an dieses Reinigungsmittel aus der Migros? Einfach vergessen. Ich lasse mir von so Markennamen den schönen Klang von Namen nicht verderben. - Ich habe vor einiger Zeit einem Haus den Namen, und nun haltet Euch fest, "Passat" gegeben. Heute klingt das richtig gut. Selbstverständlich ist der Wind gemeint. - Ach ja, ich hätte da noch einen schönen Namen für eine Eseldame. Der klingt so wunderbar, wenn man ihn richtig ausspricht: Mercedes!

26-Mai-2013 18:32:30
Budweiser-Werbubg mit Esel
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Gisela, dem schliesse ich mich an. Du als Eselberaterin darfst hier wirklich mal Dein Wissen preisgeben!

03-Apr-2013 21:38:13
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo Toni,
ja, Du hast recht.  Aber wenigstens Du bist immer mal hier, oder? Über Ostern war hier wirklich nicht viel los, warscheinlich haben alle noch Bauchweh. - Sonst starte doch einfach ein neues Thema, vielleicht über etwas, wo Du mit Deinen Eseln erlebt hast.

Grüsse

20-Mär-2013 19:28:33
Was benötigt ein junger Esel?
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

So ein Leckbecken habe ich auch mal für unsere 8 Esel gekauft. Schon nach ein paar Tagen war davon nicht mehr viel übrig, weil die guten gerne damit Fussball spielen und es so oft umherschiessen, bis der Kunststoff kaputt ist. Dann wird es erstrecht vertrampelt. - Salz oder Mineralien hänge ich mit einem Seil an einen Ort, wo die Esel es nur lecken können und es nirgendwo gegenschlägt, sonst können sie viel besser abbeissen und das ist ja nicht Sinn der Sache. Diese Steine halten bei uns ca. 4 Wochen. Habe nicht das gefühl, dass die Esel zu viel davon nehmen.

11-Mär-2013 21:06:00
Budweiser-Werbubg mit Esel
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Ja, in der Mediathek ist dieser Film auch zu finden!
Grüsse

13-Feb-2013 21:48:51
Esel schnappt nach Hund (Welsh Corgi)
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Das ist wirklich interessant. Unsere Esel geniessen es, frei auf offenem Feld sich mal kurz austoben zu können. Und - trotzdem haben sie respekt davor. Es ist aber auch eine Gruppe, die gut zusammenpasst. Meistens halten sich alle an das Leittier und laufen diesem hinterher. Bei uns ist es aber zum glück auch recht weitläufig und trotzdem umfasst das Feld ein Tannenwald. An den Rand des Waldes begibt sich die Gruppe gern und nagt ein wenig an den Überresten der gefällten Bäume. Während ihrem Ausgang wird das Frühstücks-Heu bereit gemacht. Meist sind alle nach 20 Minuten wieder freiwillig im Gehege. Neulich wollten sie einmal nicht von alleine hereinkommen. Da schickte ich einen Betreuten aufs Feld, der sie wieder hereintrieb. - Noch eine letzte Runde am Wald entlang rasen und dann treffen sich alle wieder am Futterstand. Manchmal laufen sie in einer Reihe hintereinander, als wenn sie jemand führen würde.

11-Feb-2013 14:25:08
Esel schnappt nach Hund (Welsh Corgi)
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Dort wo unsere Eselfarm ist, da wimmelt es nur so von Hunden und ihren Haltern. 100 Meter entfernt befindet sich eine Hundeschule. Vor ein paar Tagen musste ich staunen. Wir lassen unsere Esel bei schneebedeckter Weide täglich  eine Weile frei herumlaufen ohne Zaun. Ein Esel rannte auf einen Hund (Welsh Corgi) zu, schnappte nach ihm, hob ihn hoch und lies ihn wieder fallen.  - Instinkt? Die Herde verteidigen? Dieser Esel stellt ein wenig den oder die Anführerin auf unserer Eselfarm dar. Dem Hund ist zum glück nichts passiert. Und der Esel, die Morena, ist auch eigentlich ein sehr lieber Esel.
http://www.hundeseite.de/wp-content/uploads/2009/02/welsh-corgi.jpg

26-Jan-2013 20:41:07
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Jetzt war ich über eine Woche nicht mehr auf unserer Eselfarm und als ich heute die Esel wieder sah, da kam es mir so vor, als ob das Fell extrem schnell gewachsen ist. Alle haben sie ein schönes, glänzendes Fell bekommen. Und trotz tiefer Temperaturen scheinen sie warm zu haben. Wenn dann nach einer kalten Nacht die Sonne aufgeht, dann stellen sich alle seitwärts zu ihr hin und nehmen ein Sonnenbad. Erstaunlich, wie schnell die Sonne das Fell erwärmt.

28-Okt-2012 11:22:08
Eseltrekking am Sonntag bei wunderschönem Wetter mit Zvieri
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

Ich kann da beruhigen, die Banane war eine von Coop "Bio-Knospe". =)

26-Okt-2012 21:18:43
Der Film "Buck" ist sehr zu empfehlen!
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo Leute, habe vor ein paar Tagen den Film "Buck" gesehen. Das ist eine Dokumentation über einen Pferdeflüsterer. Inhaltlich sehr interessant. Die Dinge lassen sich sicher ableiten auf unsere lieben Grautiere. Dieser Pferdeflüsterer hat vor vielen Jahren auch schon Hollywood inspiriert. Der Film ist neu und auf DVD erhältlich.

http://www.cineastentreff.de/teleschau/111111/99/111111_90000910_1_012.jpg

25-Okt-2012 19:19:57
Es gibt praktische Esel und es gibt aufwändige Esel
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Vielen Dank für diesen Tipp, das werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren.

22-Okt-2012 08:30:55
Eseltrekking am Sonntag bei wunderschönem Wetter mit Zvieri
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

http://mw2.google.com/mw-panoramio/photos/medium/71610909.jpg
Schon länger haben wir kein Einzel-Eseltrekking mehr gemacht mit unserem Sohn. Heute ist Sonntag und es ist strahlendes Wetter, eine Schande wenn man das nicht nutzen würde. Am Morgen sind wir schon mit Morena laufen gegangen und heute Nachmittag kam die 18-Jährige, erfahrene Eselstute "Miranda" an die Reihe. Klar, alle anderen Esel protestierten mal wieder lautststark, dass man es kilometerweit hören konnte, weil sie nicht mit konnten. Also noch ein wenig putzen, Sattel drauf und los ging es. Nach etwa einer Stunde machten wir zu dritt Pause bei der Kirche. Miranda wurde angebunden. Sie fand am Boden Gras und ein wenig ältere Äpfel. Mein Sohn und ich nahmen eine Banane. Ich legte die Bananenschale auf die Steinmauer. Ach ja, bevor wir weiterlaufen konnten, musste ich ja noch meine Schuhbänder wieder schnüren - geschafft. Mein Sohn stieg wieder auf den Esel und wir konnten weiterlaufen. Wunderschönes Wetter. Halt - ich hatte da ja noch etwas vergessen - die Bananenschale, ich wollte diese natürlich nicht einfach so liegen lassen. Komisch, sie war nicht mehr aufzufinden. Sachen gibt es. :B:

21-Okt-2012 13:04:01
Die Esel vom Frühling bis Herbst auf der Alp halten
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

http://www.wassen.ch/uploads/pics/Alp_Hinterfeld_klein.jpg
Ich habe mal eine Frage. Habe schon oft gehört, dass Esel vom Frühling bis Herbst auf der Alp gehalten werden. Klingt gut. Nur wie ist es denn dort mit dem Futter. Auf einer Alp geht es ja auch darum, dass die Tiere, Esel oder Rinder usw. an schwierigen Stellen das Gras abfressen und so wieder die Funktion eines Rasenmähers übernehmen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass die Tiere nur wenige Stunden auf der Weide sind und dann den Rest in einem Gehege verbringen. Hat die Weide auf einer Alp wirklich so viel weniger Eiweissgehalt als woanders? Auch hörte ich schon von Eselhaltern aus dem Wallis: Ja bei uns sind die Weiden ganz anders, da können die Tiere den ganzen Tag drauf sein. Ich denke auch mal, dass wenn man Esel auf die Alp schickt, dies eher eine Notlösung ist oder sein soll, wenn man vielleicht nicht so viel Zeit für sie hat?

15-Okt-2012 23:00:50
Es gibt praktische Esel und es gibt aufwändige Esel
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Wir alle haben ja Esel, weil wir auch den direkten Kontakt zu ihnen suchen, ich meine, wir pflegen gerne das Fell indem wir es striegeln. Gleichzeitig ist es auch eine Art Massage für die lieben Grautiere. Aber es kann auch, wenn mehrere Dinge zusammen kommen, aufwändiger werden und zwar dann, wenn die Langohren z. B. die Angewohnheit haben gegen die Wand abzumisten  oder sich in der Box direkt auf den Mist zu legen. Ist so ein Esel dann auch noch mehl-weiss am Bauch, verfärbt sich das Fell schnell mal und die Gelbliche Farbe ist nicht so leicht wegzukriegen. Esel mögen ja nicht unbedingt Wasser am Fell, aber da muss dann eben Wasser ran. Speziell dann, wenn man einen Fototermin mit dem Esel hat oder eine Vorführung mit viel Publikum.  - Ja, und die Praktischen Esel  haben in diesem Moment dann eben z. B. eine dunkelbraune Farbe.  :)

11-Okt-2012 22:59:31
Wieviel Heu und Stroh braucht ein Esel pro Tag
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSnPwUQ3HvVAppGZiDYYq5h8f_24VFdnG-BH8aiBhJnNmO43X3Ijw
Ich wollte doch schon lange mal folgendes fragen: Wieviel Heu und Stroh braucht ein Esel am Tag? Ich habe selber schon einige Jahre Erfahrung mit der Fütterung von unseren 8 Eseln und weiss deshalb auch, dass man das nicht unbedingt pauschal sagen kann. Mir ist auch klar, dass es auf die Grösse ankommt und darauf, ob der Esel viel arbeiten muss. Oder dass man den Esel auch über einen längeren Zeitraum beobachten muss und die Jahreszeit  berücksichtigt werden sollte.
Aber gehen wir doch mal von einem Esel aus, der ein Stockmass von 125 cm hat, mit dem alle paar Tage ein kleines Trekking gemacht wird und der eine gute Figur hat. Weiter gehen wir von einem Heu - bzw. Strohballen aus, der ca 12 Kg wiegt und aus ca. 10 Scheiben besteht. (so kann die Menge besser bestimmt werden) Drei Mahlzeiten am Tag - wieviel Heu und Stroh braucht dieser Esel mindestens?

25-Aug-2012 20:18:32
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Liebe Eselfreunde,
wer von Euch streut Sackmehl in die Boxen und wenn ja welches. Es soll ja sehr den Geruch nehmen und den Boden trocken halten. Ich habe nähmlich manchmal so meine Bedenken mit dem Stroh als Einstreu. Typisches Szenario: Mehrere Esel leben zusammen in den Boxen, es wird Stroh eingestreut, dann abgemistet in der Box  und wenn das Heu am Futterstand weggefressen wurde, dann auch das Stroh in der Box verzehrt. Ideale Vorraussetzungen für die Vermehrung von Würmern. Übrigens habe ich fast noch nie gesehen, dass sich die Esel wirklich auf dem Stroh niederlassen. Die legen sich lieber auf den Beton oder auf den warmen Naturboden. Also frage ich mich, ob Sackmehl allein als Einstreu eine gute Sache ist. Hat irgendjemand vielleicht auch gute Erfahrungen gemacht mit Matratzenhaltung mit mehreren Eseln in grossen Boxen? Ich habe da schon unterschiedliches gehört.

25-Aug-2012 19:56:07
Kategorie: Esel
Forum: Hufpflege

Es heisst ja, und so ist es auch, dass Esel möglichst immer im trockenen stehen sollten und auf einem trockenen Platz. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, wenn die Tiere auf Naturboden laufen können. Und selbst wenn dieser nass ist, weil es z. B. tagelang geregnet hat, und das ganze recht matschig aussieht, scheint sich dies auf die Hufen gut auszuwirken, fasst schon wie eine Hufpflege. Beim Auskratzen der Hufen sehen diese meist "wie aus dem Ei gepellt" aus. Anders natürlich sieht es aus, wenn die Esel lange in Pfützen und aufgeweichtem Mist herumlaufen und der Mist in den Hufen steckt. Von den Kühen her hörte ich, dass wenn Vierbeiner auf Naturboden laufen, dies das Huffett ersetzen würde.

25-Aug-2012 19:41:44
Lustige Geschichten
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Anekdoten fallen mir auch einige ein, wenn ich an unsere Esel denke. Vor einigen Jahren auf dem Ballenberg - auf dem Parkplatz. Wir hatten einen schönen Ballenberg-Sonntag erlebt und nun ging es nur noch darum, die lieben Langohren wieder in den Transporter zu bringen. Mit den ersten beiden ging das recht problemlos. Doch dann begann langsam die Show nach der Show. Momo und Mika - Mutter und Tochter sollten noch in den Anhänger. Am Morgen hatte das ganz gut geklappt, doch jetzt. Der Parkplatz füllte sich langsam - mit Schaulustigen. Ich glaube genau das gefiel den beiden Eseln besonders. Immer wieder das gleiche - eine kleine Runde laufen, Belohnungswürfel zeigen - ja und dann die Belohnung vor der Tat verfüttern, und das nicht wenig, und dann kurz bevor die Esel im Wagen  sind bleiben sie stehen und laufen - nein - wieder rückwärts. Wahrscheinlich wollten sie nur schauen, was das Problem ist, das haben sie ja in den Genen - aber nein, nach dem 20. Mal - das konnte jetzt wirklich nicht mehr sein. Ich meine, die anderen zwei Esel waren schon drin. Doch dann tauchte Dolores aufeinmal auf und legte nach weiteren Versuchen einfach ein Tuch über die Augen der beiden Lieben, aber so, dass es nicht fixiert war und leicht herunterfallen konnte. Und siehe da, die beiden waren auf einmal im Transporter. Super - wieder etwas dazugelernt.

  • Index
  • » Benutzer
  • »
  • » Profil

Board Info

Board Statistiken
 
Gesamtzahl Themen:
140
Gesamtzahl Umfragen:
5
Gesamtzahl Beiträge:
1111
Benutzer-Info
 
Gesamtzahl Benutzer:
604
Neuester Benutzer:
walterk21082848