Anmelden
  • Index
  • » Benutzer
  • » sanggi
  • » Profil

Beiträge

Beiträge

17-Sep-2013 14:09:20
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Sowohl der Tetanus- als auch der Pferdegrippeimpfstoff sind einzeln erhältlich. Wenn man sich entschliesst, diese beiden zu impfen, könnte der Impfplan so aussehen, dass man jährlich gegen Pferdegrippe impft und dreijährlich gegen Tetanus. In dem Jahr, indem man beides impft, kann man einfach einen Abstand von mindestens einen Monat zwischen den Impfungen einhalten. Die einzelnen Impfstoffe sind tatsächlich etwas teurer als die Kombi-impfung, aber wenn die Gesundheit des Esels auf dem Spiel steht, lohnt sich das sicher.

16-Sep-2013 17:37:47
Filmchen
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Ein kleines Müsterchen unseres Eselkurses mit Judith Schmidt Ende August in den Freibergen: http://youtu.be/qNxGu4yavGw

16-Sep-2013 17:34:57
Adressentipp für die Ostschweiz
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Auch wir können unsere  Eselzahnärztin sehr empfehlen:  Manuela Ferraz, Tel. 079 310 49 76. Sie hat ein sehr gutes Fachwissen, geht super auf die Esel ein, nimmt sich unendlich viel Zeit und arbeitet ohne Sedierung!

16-Sep-2013 17:28:46
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo zusammen
Ja, das Impfen ist nicht ohne und ich denke, es sollte gut überlegt werden, welche Impfung wann notwendig ist. Auf keinen Fall würde ich Kombipräparate impfen. Das ist zweimal Chemiekeule für den Körper und eine allfällige Interaktion zwischen den Impfstoffen ist auch nicht zu unterschätzen. Tetanus zum Beispiel muss nicht jährlich nachgeimpft werden. Alle drei Jahre reicht völlig!

28-Nov-2012 17:07:30
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo zäme!
Wir haben unsere Einstreu total umgekrempelt und streuen jetzt auch tief ein. Unsere Wahl ist nun doch Hanfeinstreu. Ich dachte zuerst, das wäre zu teuer, aber man braucht gar nicht so viel. Zu Beginn haben wir den ganzen Offenstall tief eingestreut. Auf unseren Stallrunden (4xtäglich) lesen wir nur die Mistbollen ab und streuen je nachdem wieder etwas darauf. Alle eins-zwei Wochen wird nur die nasse Einstreu  (unsere Esel urinieren immer an den gleichen Platz im hinteren Stallteil) ausgewechselt. Dort, wo uriniert wird kann man etwas Navetin als Geruchsbilder unterstreuen (das ist etwas Ähnliches wie der Deo fürs Katzenkistli). Pro Woche brauchen wir etwa einen Sack Hanfeinstreu (für 5 Esel im Offenstall). Das Stallklima dünkt mich super, der Boden ist warm und der Miststock freut sich auch.

28-Nov-2012 16:57:26
Wieviel Heu und Stroh braucht ein Esel pro Tag
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

Hallo zähme
Wir machen es wie Eselmueller: 4 Portionen pro Tag, akribisch abgewogen. Und zwar individuell. Unsere zwei Wallachen z.B haben beide Stockmass 110cm. Calin ist ein sehr guter Futterverwerter, der bekommt 4x 300g, also 1,2kg pro Tag, Charles-Robert 4x 400gr, also 1,6kg pro Tag. So halten sie beide ihr Gewicht. Die Damen (Stockmass 90-105) bekommen je nach Grösse 300-400g pro Ration. Stroh streue ich etwas nach dem Essen auf den Boden, da ist freie Wahl für alle. Tönt nach wenig, reicht aber vollkommen, es ist keine(r) zu dünn, im Gegenteil.

09-Sep-2012 20:59:54
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo zusammen!
Wir, Michael und Susanne, leben mit unseren 5 Eseln (Calin, Charles-Robert (Wallache), Amandine, Laura und Ana-Lucia) in den Freibergen, Kanton Jura. Mit den Langohren machen wir Wagenfahrten und Spaziergänge.  Oft kommen auch Kinder aus dem Dorf mit oder ohne Eltern und holen sich "ihren" Esel zum Spazieren oder helfen im Stall mit. Unsere Esel machen für uns auch Transporte von Holz, Müllsäcken und anderem rund um Haus und Hof.
Für viele unserer Bekannten aus Basel, unserer alten Heimat, ist ein Tag bei uns im Jura mit Eselspaziergang oder Kutschenfahrt (ent)spannende Erholung.
Ein Leben ohne Esel? Das ist unterdessen auch für uns kaum mehr vorstellbar.
Liebe Grüsse an Euch alle und viel Spass mit Euren Langohren!

30-Aug-2012 20:11:46
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo liebe Eselsfreunde
Wir haben ungefähr die gleichen Einstreuprobleme. (Gersten)stroh wird ratzeputz aufgefressen, Sägemehl und Hobelspäne sind schlecht für die Mistqualität, Hanf enorm teuer u.s.w. Ich suche also auch noch nach der Ideallösung. Und da gebe ich David vollkommen recht: Meine Esel lassen sich nie auf dem Stroh nieder, lieber pure Gummimatten oder Sandboden!
Wo bekommt man denn das Tierwohl und was ist das genau? Also, wenn jemand noch andere Ideen für Einstreu hat, wäre ich sehr dankbar.

13-Jun-2012 21:21:27
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Lebermoosextrakt habe ich von einer Online-Drogerie, aber wahrscheinlich kann man es in jeder Drogerie bestellen. Ich spritze meine Esel zweimal wöchentlich mit einer Blumenspritze ein (100ml Moosextrakt auf 1lt Wasser).
Lebermoosextrakt hilft nur bei Pilzen. Sollten es Milben oder sonstige Parasiten sein, habe ich folgenden Vorschlag: Esel scheren (vor allem rund um die befallenen Stellen) und einmal täglich mit folgendem Öl einreiben: Jojobaöl (oder Olivenöl - ist viel billiger) mit je einigen Tropfen Teebaumöl, Ylang-Ylang, Lavendelöl und etwas Neem. Daneben gebe ich innerlich 2mal täglich je 5 Globuli Echinacea D1, Silicea D12 und Sulfur D6. Homöopathische Behandlungen dauern etwas länger als allopathische, dafür kreieren wir keine Resistenzen und belasten weder die Umwelt und noch das Immunsystem der Esel.
Und wenn wir gerade bei den Hausmittelchen sind: Gegen ein Sarkoid habe ich Pfefferminzzahnpasta (!) einmal täglich auf das Sarkoid aufgetragen und tatsächlich ist es nach etwa 6 Wochen verschwunden und nie mehr aufgetaucht. (Ich habe das auch mal in einem Eselsforum gelesen)

25-Mai-2012 11:02:36
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Wir haben sehr gute Erfolge gegen Parasiten und Pilze mit Moosextrakt, mit welchem wir die Esel einsprühen. Gegen Pilze hat sonst gar nichts gewirkt, weder Impfung noch Nosodenbehandlung noch sonstige Crèmen.

  • Index
  • » Benutzer
  • » sanggi
  • » Profil

Board Info

Board Statistiken
 
Gesamtzahl Themen:
140
Gesamtzahl Umfragen:
5
Gesamtzahl Beiträge:
1111
Benutzer-Info
 
Gesamtzahl Benutzer:
605
Neuester Benutzer:
walterk21082848