Anmelden
  • Index
  • » Benutzer
  • » eselmueller
  • » Profil

Beiträge

Beiträge

17-Feb-2013 12:18:23
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Den Packsattel von Althaus brauche ich  immer damit ich auch etwas "sperrige" Sachen ohnen Probleme transportieren kann. Er ist sehr gut geeignet weil er die Wirbelsäule richtig schön frei lässt und die Dornfortsätze nicht besastet werden. Da lade ich so gegen 30 Kg auf einen meiner Esel.
Ich arbeite aber auch mit den Tragkissen von Atelier Cuir. Diese Packtaschen sind ebenfalls sehr gut geeignet jedoch eher für kürzere strcken wo man nicht so sehr viel Material mitnehmen muss. Also für eine Zmittag ode Zvieriwanderung supper. Wenn's aber schwerer wird ist mir die Polterung zu weich und alles liegt wieder auf dem Rücken. Mir fehlt somit der "Wirbelkanal". Somit keine freiheit für die Wirbelsäle!
Sas finde ich übrigens auch wen die Packtaschen entfert werden und er als Reitkissen in Funktion tritt. Da hat ein Kind zu wenig halt im Rücken und es sitzt ganz genau wie auf einem Stuhl, auf der weichsen Stelle der Wirbelsäule.
Darum für: mich schwere Lasten = Sattel, Leichtere Lasten = Packkissen

28-Nov-2012 18:00:15
Lebende Tiere unter dem Weihnachstbaum
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Ein Tier ist ein Freund
Freunde verschenkt man nicht,
Freunde sucht mann sich aus!!!
Jedes Jahr landen zahllose Geschenke auf der Strasse, eventuell in einem Tierheim oder vielleicht auch bei Esel in Not. Viele landen als verkaufstiere in verschiedenen Inseraten. Weil man nicht mehr zurecht kommt.
:mad:
Sie tun weder dem Tier noch sich selbst einen Gefallen wenn sie einen neuen Hausgenossen dem Stress der Weihnachten aussetzen!!!! =(  :rolleyes:

Bücher zu Tieren, Stofftiere, Zubehör für Tiere das sind ideale Geschenke ohne Stress und ohne Reue.

15-Nov-2012 20:06:08
Wieviel Heu und Stroh braucht ein Esel pro Tag
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

Nun es gubt eine Faustregel für die Fütterung. Mann rechnet pro 100 kg Lebendgewicht 1 bis 1,5 kg gutes, langstengeliges Heu und 0,5,kg gutes Futterstroh (Weizen, Hafer, "Gerste muss gut gedroschen sein damit die Grannen, das sind die Haare an den Ähren nicht im Hals stecken bleiben") Roggenstroh ist nicht geeignet.
Mann kann die Menge in einer grossen Obstharasse abwiegen. Mann staunt wie die Menge nachher aussieht. Die also ausgerrechneten Menge, pro Tier, teile ich in vier Prtionen pro Tag auf. Damit dersehr kleine  Magen nicht überlastet wird und damit der enorm lange Darm ca 40meter immer wieder arbeit hat. Den die Darmbakterien können noch 6-8-Stunden absterben und der Esel macht womöglich eine Kolik. Eine angemessene Fütterung ist mindestens drei Portionen pro Tag. Mehr ist vorteilhafter.
Viel spass weim Wägen : :P :/

22-Okt-2012 19:47:28
Es gibt praktische Esel und es gibt aufwändige Esel
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Hallo David ein kleiner Trick um weisse Eselbäuche nicht waschen zu müssen. Nimm Kohlepulver das kann man in der Droguerie kaufen (Mann kann auch eine Kohletablette oder Holzkohle mit dem Hammer ganz fein zu Pulver schlagen) gib etwas Wasser dazu und rühre es zu einer dicken Masse. Nun gibst du das auf den gelben Fleck im Fell (gegen den Strich auftragen am besten mit Gumihandschuhen) gut trocknen lassen und ausbürsten. das macht mann bei Schimmeln auch noch heute so, den schwarz ist beim Schimmel nicht schmutzig nur Mistflecken!

21-Okt-2012 20:02:05
Eselausbildung fur Samichlaus
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo lieber Samichlaus
Hasst Du schon daran gedacht, dass du am 6. Dezember mit deinem treuen Begleiter auf deine grosse Tour gehen musst? Hasst Du auch schon daran gedacht, mit deinem Esel vorher zu üben damit er dich auch unterstützen kann? Nein - dan ist es höchste zeit dich daran zu erinnern! Geh also mit deinem Esel den Weg den du am 6.12. machst bei Tag und auch bei Nacht. Nimm deine Laterne und deinen Stock mit damit sich dein Esel daran gewöhnen kann. Leg ihm den Packsack auf seinen Rücken um ihm zu zeigen dass er für dich arbeiten soll
Ja noch etwas lieber Samichlaus, lass deinen Esel NIE alleine ohne Aufsicht bei einem Haus oder einer Wirtschaft angebunden stehen. Schnell ist etwas passiert und dein treuer Helfer hatt Angst für immer!
Ja und zu guter lezt sind dan auch viel Paparazzis da und schreiben wüdte Berichte am 7.12. in der Zeitung! Das haben die Esel nicht verdient! Danke
Solltest Du Hilfe brauchen melde dich ohne zu zögern bei mir. Ich helfe dir gerne Weiter.

19-Sep-2012 20:43:48
Kategorie: Esel
Forum: Eselreiten

Esel können mit der, für sie passenden Ausrüstung, sprich Sattel von Kindern und Jugendlichen geritten werden. Wichtig ist dass der Esel dazu auch ausgebildet wird. Dass er weioss um was es geht und was der Reiter von Ihm verlangt. Das heisst das das Kind oder eben der Reiter auch wissen muss was er dem Esel sagen muss damit er mit dem Tier von A nach B gelangen kann. Bei der Auswahl der Auswahl des Sattels ist darauf zu achten, dass er dem Esel nicht auf die Nieren drücken kann. Sin doch die Langohren mit einem Wirbel und einem Rippenbogen weniger als Pferde ausgerüstet worden. Auch haben sie eine steilere Schulter und somit muss das Sattelblatt angepasst werden. Von Reitkissen bin ich nicht angetan weil die Kinder keine Kraft im Rücken haben und sofort zusammenfallen. Somit dem Tier voll in der Mitte des Rückens sitzen. Ebenfalls ist die Grösse der Tiere und die Tragfähigkeit der Esel zu beachten.

19-Sep-2012 20:21:41
Thema: Zähne
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

es können schon die Zähne sein. Das würde ich mal kontrollieren lassen von einem Zahnarzt. Es ist aber auch möglich dass es ein Problem der Milz ist. Ich habe so ein Problem bei Stini meinem "Schoppenesel". Milzschwäche ergibt einen Hängebauch vorallem hinten gegen das Euter. Auch festzstellen an einer "Rinne" die etwa in der Bauchmitte leicht schräg zur Hinterhand verläuft. Fasst wie eine "Dampfrinne" bei einem Astmatiker. Frag doch mal Anna sie sollte Dir weiterhelfen können. Ich abe auch mit Globulis von der Homöopatin grosse Erfolge bei Stini. Aber vermutlich sind beide Faktoren bei deinem Esel vertreten. Auch Zahnstellung nicht ideal.

15-Sep-2012 20:24:07
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Ja ds kann viele Auslöser haben, z.B. Seelische Probleme, Stallwechsel, andere Kollegen, Kollegen verloren, Krankheiten und und und.... Vorallem kann es ein stofwechselproblem sein. So dass vielleicht der Lebermeridian irgendwo blockiert ist. Das ergibt z.B Ärger und aufgestaute Energie, also muss dieser gängig gemacht werden. Es ist aber nicht so einfach den richtigen Punkt zu finden weil das eine "Ganzheitliche" Medizin ist und der Therapeut das ganze Tier anschaut. So wie der Akupunkteur beim Menschen auch.

09-Sep-2012 20:32:34
Kategorie: Esel
Forum: Sommer

Ich schere meinen Eseln im Frühling nur den Bauch und den Hals. So dass sie nach der Arbeit nicht all zu sehr nass sind und auch schneller wieder trocknen. Wird es wieder kalt werden sie eingedeckt. Da ich alles schon ältere Tiere habe. Mit einer Heiniger Schermaschine für Pferde kann mann locker fünf Esel und zwei Pferde scheren ohne das Messer zu schleifen. Hatte diesen Frühling einen schlimmen Käfer aufgelesen im Stroh und musste alle total scheren. Sie wurden dan eingedeckt und täglich mit sauberen Decken versorgt. So hatte ich die Gewissheit nichts zu verschleppen und die Tiere hatten warm genug.

09-Sep-2012 20:20:00
Kategorie: Esel
Forum: Fellpflege

Scheuern an der Kruppe kann auch ein Stau im Meridiansystem sein. eine Behandlung einer Homöopatin oder einer Akkupunktörin kan Wunder bewirken. Es müssen alle Meridiane gezogen werden. Das kann aber nur eine ausgebildete Person vorkehren. da kann mann buchstäblich zuschauen wie sich die Körperhaltung und vorallem der Blick verändert. Ich habe mit diesem Jucken auf der Kruppe mit dieser Behandlung sehr gute erfahrungen gemacht.

09-Sep-2012 13:55:31
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo zusammen
Sägemehl als Einstreu ist eine gute Sache. Es muss einfach sicher sein, dass nicht giftige Bäume wie Buchs, Thuya etc. gesägt worden sind. Auch muss es trocken sein. Da die Saugkraft höher ist. Bei einem kleinen Mistvolumen ist das aber auch kein Problem für den Abnehmer. Es verteilt sich so gut dass kein saurer Boden entstehen kann. ich verbende Qualispan das ist Holzgranulat aufbereitet und sehr saugfähig. Den auf stroh einstreu kann ich nur Piccolo lassen. Alle andern fressen alles auf. Qualispahn ist der im Moment billigste Anbieter und ab einer Pallette wird franko Haus geliefert.
bitte holt nie Spähne oder Sägemehl aus einer Zimmerei oder Schreinerei. Da hat es so viel Schleifstaub drin dass die esel oder Pferde alles einatmen und somit sind Lungenprobleme vorprogramiert.

09-Sep-2012 13:47:41
Kategorie: Esel
Forum: Diverses

Hallo Freunde der Langohren
Wir,  das heisst Wolfgang und Edith mit fünf Eseln, (Lili, Jamayca, Silas, Christina und Piccolo) einer Freibergerstute (Virginia) einer New Forest Stute (Adrienne) und der Hofhündin (Fahra) leben im Oberaargau in Grasswil auf einem kleinen aber feinen Eselhof. Seit 25 Jahren sind wir Eselhalter und haben viele höchs und ebenso viele Tiefs mit unseren Tieren erlebt. Mit den Jahren haben wir gemerkt dass die Esel aus unwissenheit schlecht oder eben falsch gehlalten und gefüttert werden. In vielen einzelkursen welche ich in der Pferdehaltung besucht habe, habe würde ich auf Fehlerbei den Eseln aufmerksam gemacht und ich begann diese weiterzugeben um möglichst vielen Langohren ein artgerechteres Leben zu ermöhlichen. Als längjähriges SIGEF - Mitglied bin ich zusändich für die Ausbildung von Mensch und Tier. So habe ich das A B C der Eselhaltug welches in der SIGEF Boutiqe zu kaufen ist, zusammengestellt. Vor sieben Jahren begann ich mit dem Schweiz. Verband für Pferdesport und der SIGEF die "Eselführer-Ausbildung" ins Leben zu rufen.
Mitlerweilen habe 200 Eselfreunde diese Ausbildung mit Bravour absolviert und im Moment sind 18 neue persone in der Ausbildung und werden am 13. Oktober die Prüfung ablegen.
Unsere Tiere werden alle gefahren, geritten und auch als Tragtiere eingesetzt. Wir machen kleine Zirkuslektionen und haben ganz einfach mit allen Menschen die zu uns kommen den Plausch. Um die Bilder anzusehen klik einfach auf  www.eselmueller.ch
ich wünsche Euch allen weiterhin gute Tage mit euren Tieren
Eselmueller & Co

06-Sep-2012 20:46:04
Kategorie: Esel
Forum: Fütterung

totalin Mineralstoffpulver zu verabreichen ist kein Problem. Das gebe ich schon seit 20 jahren. Täglich einen teelöffel gestrichen pro esel mit etwas Rüebli geschnitten und vielleicht einen Apfelschnitz dazu. Ebenfalls einen Teelöffen Distelöl. Das ganze vermischt mit ganz wenig ( eine Hand voll Heuersatz z.B. von Hypona, Pro Caval etc.) Huuuuuuu das schmeckt und alle lecken sich das Schnäutzlein.

03-Jul-2012 21:05:08
Erfahrungswerte zu Gras und Weide und Weidezeiten
Kategorie: Esel
Forum: Sommer

Hallo dengi
Leider nein. Der Esel als Wüstentier ist von Grund auf so programmiert, dass er alles was er findet fressen muss um zu überleben. Also ist auch eine Weide wie Du sie beschreibst nicht für einen ganzen Tag gedacht. Ich habe auch noch Gras das noch nie abgefressen oder gemäht wurde aber meine Esel sind eine Stunde auf der Weide. Auch eine solche Weitde kann einem anfälligen esel eine Hufrehhe auslösen. Also doch eeher kurz weiden und keinen Tierarzt benötigen ist für alle günstiger. Das genügt vollumfänglich. Das Heu füttere ich in einem Heunetz damit sie länger beschäftigt sind. Zu der Frage der Maulkörbe: Ich bin nicht ein grosser Freund dieser Körbe. Denn mit dem langen Grass verhedert sich das Zeug und die Körbe werden kurzerhand abgestreift. Auch wenn sie noch so satt sitzen. Zu satt scheuert hinterr den Ohren auf. Nun das ist meine Einstellung zu diesem Thema.

  • Index
  • » Benutzer
  • » eselmueller
  • » Profil

Board Info

Board Statistiken
 
Gesamtzahl Themen:
140
Gesamtzahl Umfragen:
5
Gesamtzahl Beiträge:
1111
Benutzer-Info
 
Gesamtzahl Benutzer:
604
Neuester Benutzer:
walterk21082848