Anmelden

Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Gerne wollte ich mich bei Euch erkundigen, wie Ihr es handhabt mit Euren Spaziergängen. Geht Ihr täglich mit den Eselis laufen und wie lange? Ich halte meine Eselis seit ca. 2 Wochen auf dem neuen Trockenplatz mit Zugang zum Stall, das sind insgesamt ca. 45 m2 wovon die Hälfte gedeckt ist. Das heisst, ich lasse sie nicht mehr auf die pflotschige Weide. Macht Ihr das auch so? Oder haben Eure Eselis viel mehr Auslauf auf einem Trockenplatz. Wie oft geht Ihr laufen, geht Ihr täglich oder wie oft pro Woche. Und wie lange?

Ich habe immer so ein schlechtes Gewissen, wenn ich manchmal (z.B. bei so Regenwetter oder wenn ich lange arbeite) nicht mit ihnen laufen gehen kann. Ich habe das Gefühl, dass ich ihnen täglich einen Spaziergang bieten muss, dass sie genügend Bewegung und Abwechslung haben. Wie denkt Ihr darüber?

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Jede Tag wär ober soumässig Kuhl, aber wär het scho soviu Zyt ? wes nid füre Schpaziergang längt de gisch di haut so mit ihne ab, schliesslich isch Schmuse u eifach bine si grad so wichtig.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
658 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Hallo liebe Eselibesitzer

Ich freue mich über Eure Rückmeldungen betreffend Spaziergängen.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

also da icg gerade ferien habe, gehe ich auch jeden tag aber ich glaube sobald ich wieder arbeite, wird es nur noch für ca 3 pro woche reichen.
aber ich finde die spiele von horsemanship eine spannende ergänzung!

Msstrawberrycupcake
Saskia
useravatar
Offline
39 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Werde mal googeln ob das was für meine Ladies dabei ist. Die Männer sind da ja angeblich viel verspielter. Was würdest Du empfehlen?

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

http://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/ … cription_1
ich bin mich erst am einlesen. es gibt bestimmt leute, die hier viel mehr dazu sagen können und auch schon viel erfahrung damit haben.

Msstrawberrycupcake
Saskia
useravatar
Offline
39 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

http://www.exlibris.ch/de/buecher-buch/ … cription_1
ich bin mich erst am einlesen. es gibt bestimmt leute, die hier viel mehr dazu sagen können und auch schon viel erfahrung damit haben.

Msstrawberrycupcake
Saskia
useravatar
Offline
39 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Danke für den Tipp und den Link, jetzt hoffen wir auf viele Antworten :-)

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

ich drücke die daumen: )
interessiert mich nämlich auch sehr!

Msstrawberrycupcake
Saskia
useravatar
Offline
39 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Hallo, ihr letschte Esuposcht isch grad e schöne Bricht vo de 7 Schpiele, sehr intressant, WAS dir heit ke Esuposcht übercho wüu dir no immer nid Mitglieg sid? de wärs a dr Zyt das sofort noche z hole.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
658 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

da bricht hani verschlunga, drumm bini überhaupt druff koh.
abr brucha no vill me infos und erfahrige! :-)

Msstrawberrycupcake
Saskia
useravatar
Offline
39 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Ich schaffe es auch nur in den Ferien, die Esel täglich zu bewegen. Sonst ca 3-4 x pro Woche, im Sommer eher mehr, im Winter eher weniger.  (Das schlechte Gewissen kenne ich auch). Normal gehen wir ca 1 h spazieren, am Wochenende aber auch länger. Wenn wir eher faul sind, dürfen sie auf dem Longierplatz ca 15-20 Minuten arbeiten, manchmal mit Hindernissen, manchmal ohne.
Im Moment haben sie es streng, sie sind nun eingefahren und eine Kutsche ziehen ist schon was anderes als nur laufen. Da gehen erst kleinere Runden. Ziel ist, dass wir dann sicher immer am Wochenende fahren und sobald es abends wieder hell ist, auch mal unter der Woche.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Das klingt ja prima und vorallem nach Abwechslung mit Longierplatz, Kutsche und laufen gehen. Aber es beruhigt mich, dass Ihr es auch nicht jeden Tag schafft. Und das mit der Bodenarbeit überlege ich mir auch, ich habe mir nun das Buch "Esel und Mensch" (das Msstrawberrycupcake empfohlen hat) bestellt und schaue fleissig Video auf Youtube wie man Eselis auch anders als mit langen Spaziergängen beschäftigen kann.

Und die anderen, was macht Ihr so mit Euren Eselis ???

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Salü zusammen

Habe gerade Eure Texte gelesen;)…Huii das spricht man ja von meinem Text im SIGEF; cool,)

Also zum Thema Spazieren und täglichem Arbeiten:
Nebst der Zeit, die man zur Verfügung hat, kommt auch die Kondition und das Alters des Langohrs in Betracht!

Es gibt viele Eselhalter, die nicht sehr viel Zeit für das tägliche Training haben, aber dann am Sonntag einen 1 bis 2h Marsch machen möchten und die Zeit nachholen. Das ist zwar gut gemeint, aber dem Esel keinen Gefallen getan. Esel brauchen wie Sportler auch einen Konditionsaufbau. Geht lieber 3 Mal in der Woche eine halbe Stunde raus.

Mit einem Jungtier sollte man nicht zu lange rausgehen. Es muss die Eindrücke verarbeiten. Mit einem Jahr konnte sich Tequilla gerade 5 -10 Min. konzentrieren und danach war fertig und das Spazieren war mühsam (wie ein „trötzliges“ Kind, das nicht mehr mag). Durch das fast tägliche Training „Natural Donkeymanship – 7 Spiele“ und das Älterwerden, konnte sie sich aber immer mehr konzentrieren. Zurzeit mit 3jährig können wir (wir üben auch täglich auf dem Platz) konzentrierte 50 Min. spazieren. Wir gehen manchmal länger, ich muss aber in Kauf nehmen, dass sie sich nicht mehr  konzentrieren kann und wir tausendmal über das gleiche diskutieren „Nein, nicht fressen. Nein, nicht vom Weg gehen…“ =)=)

Mit Tela, welche mit 11jährig ausgewachsen ist und täglich Bodenarbeit macht oder Spazieren geht,  kann ich problemlos 1.5h mal gehen. Sie marschiert in ihrem Tempo ohne weiteres.

An regnerischen Tagen gehe ich entweder mit Regendecken raus oder meine Esel geniessen einfach ihren freien Tag. Ich gehe zu ihnen putze sie, kuschle sie und frage nach ihrem Wohlbefinden. Das genügt. Das selbe gilt auch, wenn ich nicht mag oder die Zeit nicht drin ligt, was es selten gibt, aber ich dann ohne schlechtes Gewissen meine Esel im Stall lasse. Zudem muss ich erwähnen, dass meine Esel einen riesen Offenstall mit 5 Pferden haben und einen Reitplatz von 40 auf 20m, den sie immer benutzen dürfen. Esel in zu kleinen Ställen sollen täglich die Gelegenheit haben fürs Hufeschütteln oder herumtoben! Bei genügend Platz bewegen sich die Tiere selber sehr viel. Meine Esel sind im Vergleich zu den Pferden immer in Bewegung und entdecken immer was neues. Die junge Tequilla voraus und Tela trottet hinter her;)

Im Durchschnitte gehe ich mit meinen Eseln 3 Mal spazieren und 3 Mal auf den Platz. Dort machen wir Bodenarbeit in Form von Spielen oder Freiarbeit (Ich lasse sie frei neben mir laufen, springen etc.). Da sind sie mental sehr gefordert!  Am einen Tag haben sie Pause oder einen Bodenarbeits-Spaziergang mit Waldhindernissen etc.

Bei Interesse zu Beschäftigungen kann ich sehr gerne helfen;)

www.equidentraining.ch

Priska
Equidentraining.ch
useravatar
Offline
24 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Tägliche Spaziergänge und wie lange?

Salü zusammen

Habe gerade Eure Texte gelesen;)…Huii das spricht man ja von meinem Text im SIGEF; cool,)

Also zum Thema Spazieren und täglichem Arbeiten:
Nebst der Zeit, die man zur Verfügung hat, kommt auch die Kondition und das Alters des Langohrs in Betracht!

Es gibt viele Eselhalter, die nicht sehr viel Zeit für das tägliche Training haben, aber dann am Sonntag einen 1 bis 2h Marsch machen möchten und die Zeit nachholen. Das ist zwar gut gemeint, aber dem Esel keinen Gefallen getan. Esel brauchen wie Sportler auch einen Konditionsaufbau. Geht lieber 3 Mal in der Woche eine halbe Stunde raus.

Mit einem Jungtier sollte man nicht zu lange rausgehen. Es muss die Eindrücke verarbeiten. Mit einem Jahr konnte sich Tequilla gerade 5 -10 Min. konzentrieren und danach war fertig und das Spazieren war mühsam (wie ein „trötzliges“ Kind, das nicht mehr mag). Durch das fast tägliche Training „Natural Donkeymanship – 7 Spiele“ und das Älterwerden, konnte sie sich aber immer mehr konzentrieren. Zurzeit mit 3jährig können wir (wir üben auch täglich auf dem Platz) konzentrierte 50 Min. spazieren. Wir gehen manchmal länger, ich muss aber in Kauf nehmen, dass sie sich nicht mehr  konzentrieren kann und wir tausendmal über das gleiche diskutieren „Nein, nicht fressen. Nein, nicht vom Weg gehen…“ =)=)

Mit Tela, welche mit 11jährig ausgewachsen ist und täglich Bodenarbeit macht oder Spazieren geht,  kann ich problemlos 1.5h mal gehen. Sie marschiert in ihrem Tempo ohne weiteres.

An regnerischen Tagen gehe ich entweder mit Regendecken raus oder meine Esel geniessen einfach ihren freien Tag. Ich gehe zu ihnen putze sie, kuschle sie und frage nach ihrem Wohlbefinden. Das genügt. Das selbe gilt auch, wenn ich nicht mag oder die Zeit nicht drin ligt, was es selten gibt, aber ich dann ohne schlechtes Gewissen meine Esel im Stall lasse. Zudem muss ich erwähnen, dass meine Esel einen riesen Offenstall mit 5 Pferden haben und einen Reitplatz von 40 auf 20m, den sie immer benutzen dürfen. Esel in zu kleinen Ställen sollen täglich die Gelegenheit haben fürs Hufeschütteln oder herumtoben! Bei genügend Platz bewegen sich die Tiere selber sehr viel. Meine Esel sind im Vergleich zu den Pferden immer in Bewegung und entdecken immer was neues. Die junge Tequilla voraus und Tela trottet hinter her;)

Im Durchschnitte gehe ich mit meinen Eseln 3 Mal spazieren und 3 Mal auf den Platz. Dort machen wir Bodenarbeit in Form von Spielen oder Freiarbeit (Ich lasse sie frei neben mir laufen, springen etc.). Da sind sie mental sehr gefordert!  Am einen Tag haben sie Pause oder einen Bodenarbeits-Spaziergang mit Waldhindernissen etc.

Bei Interesse zu Beschäftigungen kann ich sehr gerne helfen;)

www.equidentraining.ch

Priska
Equidentraining.ch
useravatar
Offline
24 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.
Es sind 0 weitere Gäste in diesem Thema. Es sind 0 weitere Mitglieder in diesem Thema.

Board Info

Board Statistiken
 
Gesamtzahl Themen:
139
Gesamtzahl Umfragen:
5
Gesamtzahl Beiträge:
1105
Beiträge diese Woche:
1
Benutzer-Info
 
Gesamtzahl Benutzer:
566
Neuester Benutzer:
daniaiseli@bluewin.ch