Anmelden

Frostsichere Tränken

Frostsichere Tränken

http://www.meinpaket.de/medias/sys_master/public/c/v/ib/26986104225822.jpg

Wer kennt diese frostsicheren Tränken und kann sie weiterempfehlen. Bei uns wird es im Winter nähmlich u. U. sehr kalt. Der Stall ist zwar etwas isoliert, aber es kann auch etwas unter null Grad und weniger werden. Im letzten Winter hatten wir ausserhalb des Stalls -21 Grad. Diese Tränke ist glaube ich bis -30 Grad sicher, stimmt das? Könnten sich 10 Esel diese Tränke problemlos teilen? Auf einer Kuhweide haben die Kühe ja auch nur einen Wasserwagen.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Frostsichere Tränken

Hallo Dengi
Leider kenne ich diese Tränke nicht. Meine Tiere erhalten im Winter immer Kübel mit lauwarmem Wasser, was von ihnen immer gerne angenommen wird. (wenn es nicht zu heiss ist..) Es ist zwar aufwändig, wird aber von den Tieren geschätzt und ersetzt das Fitnesszenter. Spass bei Seite, habe mir aber auch schon überlegt, ob ich eine Badewanne mit fliessendem Wasser einrichten soll. Denn ich denke, wenn das Wasser die Möglichkeit hat, weiter zu fliessen z. B. in einen Bach würde es nicht so schnell einfrieren und ich hätte das kalte Wasser in nächster Nähe und müsste nur wenig heisses für mein lauwarmes "Teeli" herumschleppen.
MFG
Schafi

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Frostsichere Tränken

Mir hei das grosse Glück Quellwasser z ha wo üs nüt choschtet. Mir hei e Leitig i Bode gleit u zu de obere Schtäu Wasser zoge, jetzt louft z düre Esuschtau hinger use zue de Schottische Hochlandrinder u dört loufts immer e chli so chas nid igfrühre. Z einzige Problem isch dr Wasserhahne gsi, für dä Winter choufe mir bim Hauptner e Heizschlange u anschtatt um d Röhre wärde mir dr Hahne i packe. Wär jetz dänkt mir gschänte Wasser muess wüsse, wenns Reservoir vou isch louft dr räschte eifach is Bechli, u was bi de Chüe überlouft landet ou wieder im Bechli.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
646 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Frostsichere Tränken

Mi cha nid gnue ufpasse, mir isch ufgfaue das  Babette u d Tabea nüme drunke hei, viellicht hani dr Chessu nid guet usgwäsche. Am andere Tag wieder z gliche Biud, äs het höchschtens e Schluck gfäut, komisch aber viellicht hei si mit em Gras gnue Füechtigkeit ufgno, hani mir dänkt. I bi zum Chessu gschtande u ha gsuecht was di zwöi chönti iritiere, aber mir isch nüt ufgfaue ou mim Maa nid. I bi eifach nid ruhig gsi u ha schtudiert würum die zwöi nüme drinke, dä Chessu hanget scho sit Johre am gliche Ort. eines Tages hani mi Maa bäted ne amene andere Platz ufzhänke. Am andere Morge bini ganz nöigierig go über z Wändli luege, dr haub Chessu isch lährdrunke gsi u vo da a jede Tag, aber was am andere Ort nüme gschtume het hani bis jetz nid usegfunde. Das problem isch uftoucht sit si nume no uf de Schpöhn schtöh, viellicht heisi bim Brünzle chli dribreicht u das gseht me natürlich nid. I finde Chessle viu besser aus Säubschdränki, wüu me geng gseht ob u wieviu dr Esu drinkt.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
646 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Frostsichere Tränken

Ich habe seit mehreren Jahren die Nelson-Tränke, und es ist das beste, was ich je gesehen habe!
http://www.texas-trading.de/de/wasserve … aenke.html
Sie ist absolut frostsicher (beheizt), nahezu wartungsfrei, robust, und wird von den Eseln sehr gut angenommen, da sie wie aus einem Kübel trinken können, ohne "Niederwasserstand" oder Hebelbetätigung.
Ich würde sie nie mehr missen wollen!!!

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Frostsichere Tränken

Ich habe in einem Pferdeforum gelesen, dass die mit ganz gewöhnlichne Aquariumheizstäben arbeiten. Das werde ich nun auch ausprobieren.

Das Kabel werde ich auf jeden Fall sichern! Dann in einen Mörtelkübel etwas Wasser einfüllen (das ich beim Brunnen holen muss weil keine Leitung besteht) dann den Heizstab reinlegen, dann einen zweiten Kübel drüber stellen, damit sie nicht in den Stab beissen können und diesen dann schön mit Wasser füllen. Hat Jemand schon Erfahrungen gemacht mit Aquariumheizstäben? Auf wieviel Grad soll ich den einstellen (diese wichtige Info hat leider gefehlt im Pferdeforum). Da ich nur 1x am Tag zu meinen Eselis gehen kann, reicht das nicht aus mit dem lauwarmen Wasser.

Bis jetzt habe ich den Mörtelkübel einfach mit Sagmehl zu gut es ging eingebettet aber die Temperaturen waren ja auch noch nicht unter Null bei uns...

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.
Es sind 0 weitere Gäste in diesem Thema. Es sind 0 weitere Mitglieder in diesem Thema.

Board Info

Board Statistiken
 
Gesamtzahl Themen:
138
Gesamtzahl Umfragen:
5
Gesamtzahl Beiträge:
1091
Beiträge diese Woche:
1
Benutzer-Info
 
Gesamtzahl Benutzer:
540
Neuester Benutzer:
Britta