Anmelden

Praktisch oder Aufwändig

Praktisch oder Aufwändig

Wir alle haben ja Esel, weil wir auch den direkten Kontakt zu ihnen suchen, ich meine, wir pflegen gerne das Fell indem wir es striegeln. Gleichzeitig ist es auch eine Art Massage für die lieben Grautiere. Aber es kann auch, wenn mehrere Dinge zusammen kommen, aufwändiger werden und zwar dann, wenn die Langohren z. B. die Angewohnheit haben gegen die Wand abzumisten  oder sich in der Box direkt auf den Mist zu legen. Ist so ein Esel dann auch noch mehl-weiss am Bauch, verfärbt sich das Fell schnell mal und die Gelbliche Farbe ist nicht so leicht wegzukriegen. Esel mögen ja nicht unbedingt Wasser am Fell, aber da muss dann eben Wasser ran. Speziell dann, wenn man einen Fototermin mit dem Esel hat oder eine Vorführung mit viel Publikum.  - Ja, und die Praktischen Esel  haben in diesem Moment dann eben z. B. eine dunkelbraune Farbe.  :)

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Praktisch oder Aufwändig

Hallo David ein kleiner Trick um weisse Eselbäuche nicht waschen zu müssen. Nimm Kohlepulver das kann man in der Droguerie kaufen (Mann kann auch eine Kohletablette oder Holzkohle mit dem Hammer ganz fein zu Pulver schlagen) gib etwas Wasser dazu und rühre es zu einer dicken Masse. Nun gibst du das auf den gelben Fleck im Fell (gegen den Strich auftragen am besten mit Gumihandschuhen) gut trocknen lassen und ausbürsten. das macht mann bei Schimmeln auch noch heute so, den schwarz ist beim Schimmel nicht schmutzig nur Mistflecken!

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Praktisch oder Aufwändig

Vielen Dank für diesen Tipp, das werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Praktisch oder Aufwändig

Als ich eine zeitlang eien apfelschimmel geritten habe, lehrnte ich schummeln...
Die Stute hatte regelmässig mistflecken und ich nicht immer zeit und lust sie richtig raus zu waschen.
Ich nehme bei solchen Flecken oft eine gröbere bürste und mache sie ein wenig feucht. Nur feucht nicht nass!! und dann in fell richtung druber bürsten. Nicht zu viel druck ausüben, denn im Herbst und frühling wird so nur die oberste haarschicht nass und nicht bis auf die haut.
Meistens sind die Flecken nicht ganz weg... Aber ein wenig schon und der rest ist schön verteilt, so dass man fast nichts mehr sieht^^

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.
Es sind 0 weitere Gäste in diesem Thema. Es sind 0 weitere Mitglieder in diesem Thema.

Board Info

Board Statistiken
 
Gesamtzahl Themen:
140
Gesamtzahl Umfragen:
5
Gesamtzahl Beiträge:
1111
Benutzer-Info
 
Gesamtzahl Benutzer:
604
Neuester Benutzer:
walterk21082848