Anmelden

Sackmehl als Einstreu

Sackmehl als Einstreu

Liebe Eselfreunde,
wer von Euch streut Sackmehl in die Boxen und wenn ja welches. Es soll ja sehr den Geruch nehmen und den Boden trocken halten. Ich habe nähmlich manchmal so meine Bedenken mit dem Stroh als Einstreu. Typisches Szenario: Mehrere Esel leben zusammen in den Boxen, es wird Stroh eingestreut, dann abgemistet in der Box  und wenn das Heu am Futterstand weggefressen wurde, dann auch das Stroh in der Box verzehrt. Ideale Vorraussetzungen für die Vermehrung von Würmern. Übrigens habe ich fast noch nie gesehen, dass sich die Esel wirklich auf dem Stroh niederlassen. Die legen sich lieber auf den Beton oder auf den warmen Naturboden. Also frage ich mich, ob Sackmehl allein als Einstreu eine gute Sache ist. Hat irgendjemand vielleicht auch gute Erfahrungen gemacht mit Matratzenhaltung mit mehreren Eseln in grossen Boxen? Ich habe da schon unterschiedliches gehört.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Hallo David, unsere Esel hatten das Gerstenstroh zum fressen gern und so blieb mir nichts anderes übrig als Tierwohl einzustreuen. Nun gibt es davon 2 Sorten Classic und Super, Classic eignet sich um Volumen zu machen saugt aber nicht sehr gut ist sofort nass, muss praktisch jeden Tag entfernt werden. Super ist ein Granulat, das heisst,es sind kleine Stückchen die viel mehr Urin speichern können gibt aber nicht so viel Volumen. Hast du alles verstanden? Da wo der Esel hinpinkelt Super einstreuen und daneben Classic, aber wenn du mehrere Esel in der gleichen Boxe hast kannst du das gleich vergessen und es bleibt dir nichts anderes übrig als jeden Tag alles rauszunehmen.  Nun haben wir wieder Weizenstroh und ich streue nur Super da wos immer nass wird und obendrauf Stroh, die Spähne binden das Amoniak und man riecht nur was beim rausnehmen.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
664 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Hoi, hab noch was vergessen, wenn du eine Matraze für mehrere Esel machen willst heisst das: Zuunterst Spähne und dann ganz viel Stroh, das wichtigste, die Matraze muss immer so trocken sein dass du selber draufliegen kannst. Matraze will nicht heissen nicht mehr zu misten, die Bollen werden jeden Tag weggenommen, bei einem Esel reicht es einmal in der Woche das nasse rauszunehmen und wieder etwas Spähne nach zu geben. Ich habe die erfahrung gemacht, bei einem kleinen Esel einmal die Woche eine viertel Balle Tierwohl nach streuen und bei einem grossen Esel eine ganze Balle um immer auf der gleichen höhe der Matraze zu sein.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
664 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Hallo liebe Eselsfreunde
Wir haben ungefähr die gleichen Einstreuprobleme. (Gersten)stroh wird ratzeputz aufgefressen, Sägemehl und Hobelspäne sind schlecht für die Mistqualität, Hanf enorm teuer u.s.w. Ich suche also auch noch nach der Ideallösung. Und da gebe ich David vollkommen recht: Meine Esel lassen sich nie auf dem Stroh nieder, lieber pure Gummimatten oder Sandboden!
Wo bekommt man denn das Tierwohl und was ist das genau? Also, wenn jemand noch andere Ideen für Einstreu hat, wäre ich sehr dankbar.

sanggi
Susanne Braegger Schumm
useravatar
Offline
10 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Hoi sanggi, Tierwohl kann man in der Landi kaufen oder noch besser in einem Reitbetrieb, die bestellen immer grosse mengen, da kann man nachfragen, ob man ein paar Ballen abkaufen kann, wir bezahlen 13.- und in der  Landi 16.- da ist die Rechnung schnell gemacht. www.tierwohl.de da kannst du dich genau informieren. In einer Sagerei bekommt man auch Spähne aber die sind nicht entstaubt und es gibt viel arbeit die selber abzusacken, vorsicht niemals in einer Schreinerei holen, da kann es giftige Sachen wie Kelgo drin haben. Nach dem neuen Tierschutzgesetz muss eingestreut werden, Gummimatten alleine genügen nicht. Was habt ihr bloss für komische Esel, unsere schätzen eine weiche Liege.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
664 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Hallo zusammen
Sägemehl als Einstreu ist eine gute Sache. Es muss einfach sicher sein, dass nicht giftige Bäume wie Buchs, Thuya etc. gesägt worden sind. Auch muss es trocken sein. Da die Saugkraft höher ist. Bei einem kleinen Mistvolumen ist das aber auch kein Problem für den Abnehmer. Es verteilt sich so gut dass kein saurer Boden entstehen kann. ich verbende Qualispan das ist Holzgranulat aufbereitet und sehr saugfähig. Den auf stroh einstreu kann ich nur Piccolo lassen. Alle andern fressen alles auf. Qualispahn ist der im Moment billigste Anbieter und ab einer Pallette wird franko Haus geliefert.
bitte holt nie Spähne oder Sägemehl aus einer Zimmerei oder Schreinerei. Da hat es so viel Schleifstaub drin dass die esel oder Pferde alles einatmen und somit sind Lungenprobleme vorprogramiert.

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Mi chas fasch nid gloube, aber bi üs gits es paar Esle wo äntli gmerkt hei dass es Schtroubett doch nid z verachte isch u äntli nüme aues frässe, äs gseht wieder e chli angersch us i de Boxe, nume zwöi si no uf de Schpön, jo jo immer di choge Gwichtsproblem.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
664 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Hallo zäme!
Wir haben unsere Einstreu total umgekrempelt und streuen jetzt auch tief ein. Unsere Wahl ist nun doch Hanfeinstreu. Ich dachte zuerst, das wäre zu teuer, aber man braucht gar nicht so viel. Zu Beginn haben wir den ganzen Offenstall tief eingestreut. Auf unseren Stallrunden (4xtäglich) lesen wir nur die Mistbollen ab und streuen je nachdem wieder etwas darauf. Alle eins-zwei Wochen wird nur die nasse Einstreu  (unsere Esel urinieren immer an den gleichen Platz im hinteren Stallteil) ausgewechselt. Dort, wo uriniert wird kann man etwas Navetin als Geruchsbilder unterstreuen (das ist etwas Ähnliches wie der Deo fürs Katzenkistli). Pro Woche brauchen wir etwa einen Sack Hanfeinstreu (für 5 Esel im Offenstall). Das Stallklima dünkt mich super, der Boden ist warm und der Miststock freut sich auch.

sanggi
Susanne Braegger Schumm
useravatar
Offline
10 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Do bis üs immer no zwöi Eseli uf de Schpöhn schlofe u me lang nüt nasses muess use näh u ni doch au Wuche nöis drüber schtröie wird di Matraze . so höch dass i mir überlege  e Dtritt oder es Gländer z.montiere damit dr Esu im schlof nid zum Bett usgheit. Jo jo jedi Art het sini Vor u Nachteile, gägewärtig hei mir wieder es anders Problem, z Wasser drückt unger em Huus düre u louft i Schtau. Di grosse schlofe imene aute Chueschtau u do hei mir dr Schorrgrabe u dr Schtaugang grad id Boxe indegriert, irgend eine het im Schtaugang abloufrinne gmacht da das Problem mit däm Wasser auamah aui paar Johr vorchunnt, u so cha z Wasser dür di Rinne i Schorrgrabe loufe u vo dört  is Güueloch, überem Schorrgrabe hei mir Schautaffele higleit damit d Esle sich nid d Scheiche verträie. Wo no d Ross i däm Schtau gschlofe hei heimer Lade i Schorrgrabe gleit damit dr Bode äbe isch gsi aber innert churzer Zyt het das Houz so afo schtinke wos dürdränkt isch gsi mit Urin dass mirse sofort hei usegnoh u äbe de Schautaffele drübergleit so het dr Urin immer chönne abloufe u mi het nume vo Zyt zu Zyt abe gschpüuht. Was dir immer guet müesst luege dass es im Schtau nid nach Amoniak schtinkt dass isch sehr ungsund für üs wie für d Tier.

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
664 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Sackmehl als Einstreu

Hallo Zusammen,
Auch wir hatten das Problem mit dem Stroh einstreu...Unsere 2 Damen frassen alles weg......Wir waren an der BEA welche nun auch schon bald wieder statt findet!
Da war en die Gabr. Herzog aus Hornussen anwesend Mit Tierwohl....Wir erkundigten uns und zwar Intressierte uns das Tierwohl " Super" Hatten einen Kollegen vom Angrenzenden Reitstall mitdabei.....wir einigten uns zum Gross Einkauf....das heisst 17 Pallete /das heisst 357 Ballen Tierwohl à 10.-Fr.Jeeee
Die Rechnung wahr somit gemacht.....Also wir findens nach wie fohr Super....Richt nicht, wir wechseln so ca. alle 2 Wochen so in etwa 1,5 Ballen aus ! Nehmen zwischen durch aber alle Tage die" Polen" so an die 2-3mal raus.Also, Probiert Euch doch auch zusammen zu schliessen,und das Lager dafür braucht Ihr halt....das wars Also, info@gebr-herzog.ch
Viel Spass

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.
Es sind 0 weitere Gäste in diesem Thema. Es sind 0 weitere Mitglieder in diesem Thema.

Board Info

Board Statistiken
 
Gesamtzahl Themen:
140
Gesamtzahl Umfragen:
5
Gesamtzahl Beiträge:
1111
Benutzer-Info
 
Gesamtzahl Benutzer:
604
Neuester Benutzer:
walterk21082848