Anmelden

Specknacken

Specknacken

Guten Abend

Meine Esel sind jetzt so seit ca. 3 Wochen etwas mehr auf der Weide, allerdings auf einer, die vorher von Rindern abgegrast wurde. Ich habe das Gefühl, dass ich das schon deutlich merke, wenn ich den Nacken der Esel anfasse. Ist doch echt merkwürdig, nach schon so kurzer Zeit und nicht so viel Futter. Allerdings sind einige Esel weniger betroffen von einem Specknacken als andere.
Können Esel eigentlich auf weite Sicht Schadennehem, wenn sie einen Specknacken über das Sommerhalbjahr haben und dieser über das Winterhalbjahr wieder zurückgeht?

Grüsse

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Specknacken

Jojoeffekt ist bei den Tieren genauso ungesund wie bei uns, warum geht er nicht einfach mit Maulkorb ins Gras?

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
658 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Specknacken

Hallo Dengi
auf lange Sicht wird der Specknacken irgendwann so dick und schwer, dass er kippt, der ganze Wulst hängt dann seitlich runter. Das ist dann nicht mehr reparierbar und sieht auch nicht besonders schön aus.

Verlass dich bitte ja nicht drauf, dass der Speckhals im Winter weg geht. Da müsstest du die Esel schon sehr krass auf Diät setzen und viel bewegen. Nur weil sie im Winter keine Weide haben, werden sie bei normaler Fütterung nicht dünner. Esel abspecken ist eine langwierige Sache, Radikaldiät kann sie ernsthaft gefährden. Im Winterhalbjahr bringst du das Fett nicht weg. Wir haben eine pummelige Stute übernommen vor ca 2 Jahren. Sie wird nun häufiger bewegt, bekommt aber normal viel Futter. Und sie ist nicht wirklich dünner geworden in dieser Zeit. Ich habe mir vorgenommen, den ältesten der drei Esel nun täglich mindestens einmal separat zu füttern und den andern beiden weniger zu geben.

Ich würde die Weidezeit reduzieren und/oder einen Maulkorb anziehen. Und natürlich muss bei mehr Weidegang das Heu gleichzeitig reduziert werden. Unsere Zwerge sind im Sommer zwischen 0.5 bis 0.75 h auf der Weide (ohne Maulkorb). Esel sind schlicht nicht für unsere fetten Wiesen gemacht, auch wenn die vorher von Rindern abgegrast wurden, ist das gedüngtes Hochleistungsgras und nicht eine Steppe mit ein paar verdörrten Halmen :-)

Liebe Grüsse
Cornelia

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Specknacken

Ich habe das schon ein paar Jahre lang erlebt, dass der Specknacken über den Winter deutlich zurückgeht bei nicht weniger Futter, aber klar - anderes Futter.
Mit Weidemaulkorb - das finde ich unnatürlich und schon etwas brutal. Die Weiden können ja von sehr unterschielicher Beschaffenheit sein. Also, wenn die Esel auf die Rinderweide kommen, dann putzen sie eigentlich nur noch ein wenig.
Und trotzdem gibt es unterschiedliche Esel, - gute Verwerter, - grosse Esel oder Esel, die nicht gross Fett ansetzen.
Sind eure Esel über den Sommer und Winter immer gleich schwer?

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Specknacken

Sommer-/Winter-Unterschiede kann ich bei unseren Eseln nicht feststellen. Sie "putzen" auch nicht nur etwas, sondern sie schaufeln auch bei kurzer Weide möglichst viel rein. Habe leider keine gemütlichen Geniesser... wäre manchmal praktischer.

Einen Maulkorb finde ich persönlich nicht so schlimm. Wir haben keinen, weil wir das Grasfressen einfach zeitlich stark einschränken und weil es mich optisch stören würde, auch wenn die Tiere vermutlich gar kein grosses Problem damit haben. Sie sind vermutlich bei beiden Varianten nicht glücklich, dass sie nur so wenig Gras kriegen :-)

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Specknacken

Da wir von 89cm bis 135cm jede grösse Esel haben, Geniesser und sogenannte Rasenmäher, ist es für mich am einfachsten 2 mit Maulkorb ins Gras zu lassen. Ich hatte schon öfters Besuch die sich den Maulkorb nicht recht vorstellen konnten, als ich sie aufforderte die zwei Esel mit Korb zu suchen in der Herde fanden sie sie nicht, man sieht nämlich keinen Unterschied von den Kopfbewegungen. Ich habe sämtliche Maulkörbe ausprobiert und kann nur die von Rahel Trüeb empfehlen, die öffnung ist lang und schmal wie ein Finger und so kann der Esel mit den Lippen feststellen und testen ob ihm das Gras passt das durch die öffnung kommt. Und ja, unsere Esel sind meist im Sommer gleich schwer wie im Winter, höchstens wenns ein ganz kalter Winter war verliohren sie an Gewicht da sie viel Energie verbrauchten um sich zu wärmen.

Bearbeitet von: Dolotelley - 02-Jun-2014 20:06:03

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
658 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Specknacken

Meine Fluffis haben auch Specknacken und nun endlich konnte ich sie wägen und kenne das Gewicht. Leider finde ich aber nirgendwo im Internet eine genaue Gewichtstabelle. Kann mir Jemand sagen, wo ich diese Angaben finden kann? Sind meine beiden Eselis viel zu schwer?

Stockmass   95 cm / Gewicht 120 kg
Stockmass 105 cm / Gewicht 180 kg

Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.

Re: Specknacken

Auso miner Esle mit dr gliche grössi Wiege ou soviu u si nid z dick, mi cha nid genereu säge "mit soviu cm muss dä Esu soviu Wiege" es chunnt uf di ganzi Poschtur a. Aber es isch scho Intressant weme mou si Esu geit go Wäge, gäu?

Dolotelley
Eselfarm Moutier
useravatar
Offline
658 Beiträge
Anonyme Beiträge sind nicht gestattet. Bitte einloggen oder registrieren.
Es sind 0 weitere Gäste in diesem Thema. Es sind 0 weitere Mitglieder in diesem Thema.

Board Info

Board Statistiken
 
Gesamtzahl Themen:
139
Gesamtzahl Umfragen:
5
Gesamtzahl Beiträge:
1105
Beiträge diese Woche:
1
Benutzer-Info
 
Gesamtzahl Benutzer:
565
Neuester Benutzer:
daniaiseli@bluewin.ch